None

Am 24. und 25. August findet in Timmendorfer Strand in der Strand-Arena die Aufzeichnung des Samstag-Abend Konzertes „Das große Sommer-Hit-Festival 2017“ statt und dazu laden Deutschlands Schlagerstars an die Ostsee ein. Präsentiert wird der Event von Michelle Hunziker.

 Flensburg, 11. Juli 2017 – Zwei Sommernächte feiert die Moderatorin Michelle Hunziker mit großem Staraufgebot und bekannten Hits in Timmendorfer Strand. Das ZDF zeichnet in der Strand-Arena am 24. und 25. August "Das große Sommer-Hit-Festival 2017" auf. Das Line-Up dieser Abende liest sich wie eine Aufzählung des Who-is-who der Schlager- und Pop-Szene. Ausgestrahlt wird die Sendung am Samstag, den 26. August 2017 im ZDF zur besten Sendezeit um 20:15 Uhr.

Mit dabei sind Chris Norman, Jürgen Drews, die Kelly Family, Kerstin Ott, Michelle, Oonagh, Prince Damien, Vicky Leandros, Santiano, Beatrice Egli, Maite Kelly und viele mehr. An diesen Abenden wird Michelle Hunziker die Besucher durch das vielseitige Programm führen. Entgegen der ersten Meldungen müssen die Besucher an diesen Abenden ohne Helene Fischer feiern. Grund hierfür sind Änderungen ihres Probenzeitplans, die langfristig nicht vorhersehbar waren, so das Statement des Künstlermanagements Uwe Kanthak.

Für das Sommer-Hit-Festival beginnt der Einlass um 18:00 Uhr, das  mehrstündige Konzert mit mehr als 40 Hits um 20:00 Uhr. Tickets für den 24. und 25. August gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, der Tourist-Information der TSNT GmbH und online unter www.timmendorfer-strand-shop.de/tickets/ und unter www.eventim.de. Rollstuhlplätze sind verfügbar und können unter der Telefonnummer 0461-31802-202 reserviert werden.

 „Wir freuen uns sehr auf die Abende und sind stolz darauf, Gastgeber der TV-Show sein zu dürfen“, so Joachim Nitz Tourismus-Direktor von Timmendorfer Strand Niendorf. Auch Veranstalter Peter Thomsen von förde show concept zeigt sich begeistert: „Schön, dass wir mit unseren Erfahrungen aus der Konzertreihe „Stars at the Beach“ und der einmaligen Kulisse der Strandarena das ZDF überzeugen konnten und nun die Umsetzung angehen können.“