None

Baubeginn des Timmendorfer „Teehauses“

Seit Anfang der Woche haben nun die ersten Arbeiten an dem viel diskutierten Bauvorhaben des „Teehauses“ in Timmendorfer Strand begonnen.

In diesen Tagen wird zunächst der Baukran auf dem Seebrückenkopf installiert. Ab Montag kommender Wochen werden dann die ersten Materiallieferungen mit einer Transportschute aus Neustadt nach Timmendorfer Strand gebracht. Direkt anschließend beginnt der Rohbau der Wände sowie die Stahl- und Betonarbeiten. 

Der Bauzeitenplan sieht ab Mitte Oktober die Glas- und Holzbauarbeiten vor, so dass mit dem Richtfest Anfang Dezember gerechnet werden kann. Der komplette Rohbau soll somit noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Alle Arbeiten konnten weitestgehend an heimische Firmen vergeben werden. Die Seebrücke bleibt auch während der Arbeiten auf dem Brückenkopf bis zum Schiffsanleger für die Öffentlichkeit zugänglich. 

Die Fertigstellung des Gebäudes übernimmt danach die Gemeinde Timmendorfer Strand, in deren Eigentum das Gebäude übergeht. An den Gesamtkosten des Teehauses in Höhe von ca. 1,6 Mio. € beteiligt sich Jürgen Hunke mit  1 Mio. €. Die Fertigstellung ist für Juni 2014 geplant.  

Alle Beteiligten freuen sich nun, dass es endlich losgeht und dieses außergewöhnliche Projekt Gestalt annimmt. Parallel hat die Gemeinde das Ausschreibungsverfahren für die Verpachtung des „Teehauses“ veröffentlicht und die politischen Gremien werden sich in den nächsten Wochen mit der Betreiberauswahl befassen.

Auf der ersten Baubesprechung:

Von rechts: Herr Kappel Gemeinde Timmendorfer Strand, Herr Nitz TSNT GmbH, Herr Schumacher Firma Siloco, Herr Fleischmann Sicherheitsbeauftragter, Herr Carstensen Firma Denker & Carstensen, Herr Schuberth Architekt, Herr Hargus Firma Holzbau Hargus, Herr Hansen, Firma Denker & Carstensen, Frau Schüller Firma HIG, Herr Lovas, Firma HIG, Herr Steininger Firma HIG