None

Der Literaturwettbewerb vom Timmendorfer Strand geht in seine Finale Runde und gipfelt in einem Poetry Slam auf dem Timmendorfer Platz. So treffen die elf Finalisten am 24. Mai 2015 auf dem „Platz für Poesie“ ab 15.00 Uhr erstmalig aufeinander und geben ihre Beträge zum Thema „Strandgeflüster“ zum Besten. Vorab wählte die fünfköpfige Jury (bestehend aus Joachim Nickel, Bärbel Rieger, Ulrich Herrman, Celine Harms und Carl Echelmeyer) aus den vielfältigen Einsendungen die besten Einsendungen aus. In einem zweiten Schritt wurden die Finalisten gebeten ein Video oder eine Hörprobe zu erstellten, damit auch die Darstellung bewertet werden konnte.

In der finalen Entscheidung am Pfingstsonntag erhält jeder der Teilnehmer fünf Minuten, um sich und seinen Beitrag zu inszenieren und das Publikum für sich zu begeistern. Denn am Ende entscheiden neben der Jury auch die Zuschauer, welche Darbietung prämiert werden soll. Moderator und selbst aktiver Poetry Slammer Björn Högsdal wird aufgrund des Beifalls und den Stimmen aus der Jury die ersten drei Gewinner ermitteln, die sich auf ein Preisgeld freuen dürfen.

Im Anschluss treten ab 18.00 Uhr vier sogenannte „Nordpoeten“ in einem freien Slam gegeneinander an. Diese professionellen Darbietungen der freien literarischen Texte werden auch unter dem Beifall der Zuschauer bewertet und mit einer kleinen Aufmerksamkeit geehrt. Neben dem künstlerisch literarischen Tagesverlauf sorgt Andreas Günther als Inhaber der Firma Cocktail Revolution mit unterschiedlichsten Cocktails für fruchtige Erfrischungen. Das Café Engels Eck und Central Café Fitz versorgen die Besucher an den Tischen mit Getränken und kleinen Snacks.

Den Auftakt macht schon am Vorabend, den 23. Mai 2015 das Jazzler Duo, das ab 18.00 Uhr das Pfingstwochenende musikalisch einleiten wird. Bei entspannter Jazzmusik steht der Samstagabend auf dem Timmendorfer Platz im Zeichen des musikalischen und kulinarischen Genusses.


Programmablauf:
23. Mai 2015:     18.00 Uhr bis 22.00 Uhr Jazzler Duo
24. Mai 2015:     15 Uhr Start des Poetry Slams der elf Finalisten
                           ab 17.00 Uhr Siegerehrung der drei Gewinner
                           ab 18.00 Uhr freier Poetry Slam von vier Nordpoeten

Information zum Moderator Björn Högsdal
Björn Högsdal wurde 1975 in Köln geboren und lebt heute als Autor und Kulturveranstalter in Kiel. Er ist mit Leib und Seele Poetry Slammer und gehört mit knapp 200 Auftritten im Jahr wahrlich zu den aktiven Poeten. Björn Högsdal schreibt Punchline-Prosa, kabarettistische Lyrik und Satiren. Die Texte befassen sich mit der Absurdität des Alltäglichen ebenso, wie mit der Alltäglichkeit des Absurden und sind Literatainment, d.h. kurzweilige Literaturperformance mit schwarzem Humor, Bühnentauglichkeit  und hin und wieder auch mit Schockeffekt. Er ist Preisträger verschiedener Literaturwettbewerbe, Sieger unzähliger Poetry Slams in Deutschland, Österreich und der Schweiz und Finalist der deutschsprachigen Meisterschaften des Poetry Slams. Zahlreiche Auftritte in Radio- und TV-Sendungen (u. a. WDR-Poetry-Slam, Sarah Kuttners Slam-Doku/Sat.1-Comedy). Regelmäßig erscheinen diverse Veröffentlichungen in Satire-Zeitschriften (Titanic, Pardon), Anthologien und Literaturzeitschriften (Lichtungen u. a.) sowie in verschiedenen Verlagen (Carlsen Verlag, Satyr Verlag u. a.).