Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

None

Zu Ehren des heiligen Martin von Tours findet am 11. November 2013 der beliebte Martinszug quer durch Niendorf an der Ostsee statt.

Mit selbstgebastelten, bunten Laternen machen sich am Montag, ab 18.00 Uhr, große und kleine Besucher auf den Weg, um von der Petri Kirche über eine Strecke von 1,5 Kilometern in den Niendorfer Hafen zu ziehen. Den Auftakt bildet, ab 17.00 Uhr in der Petri Kirche, die liebevolle Inszenierung der traditionellen Geschichte vom Offizier Martin. Die Legende besagt, dass Martin von seinem Ross stieg, seinen Mantel in zwei Hälften teilte und eine davon dem armseligen Bettler reichte. Begleitet wird die Aufführung von den Kinderchören der Kirchengemeinde Niendorf und den Sereetzer Spatzen, unter der Leitung von Stephanie Beneke und André Hanßke.
 
Bevor der Martinszug startet, verteilt die TSNT GmbH Fackeln, sowie Mandarinen und Süßigkeiten, die vom Edeka Frischmarkt Jens zur Verfügung gestellt werden. Angeführt wird der Laternenzug von Bettina Fritsch als „Santa Martina“ auf ihrem Pferd, sowie dem Blasorchester „Engelauer“. 

Im Niendorfer Hafen werden Kinder und Erwachsene mit Stockbrot von Karl’s Erlebnishof, sowie Getränken, Glühwein und Würstchen des Fremdenverkehrsvereins empfangen. Ab 19.00 Uhr leuchten die ca. 35 aufgestellten Bodenstrahler, die Häuser und Bäume innerhalb Niendorfs bis Februar 2014 in gelbes und blaues Licht hüllen. Bei netten Gesprächen mit Stockbrot und Glühwein klingt der Martinsritt an den wärmenden Feuerkörben im Niendorfer Hafen aus.