Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

None

Aktiv am Meer

Fischwanderung: Vom Süßwasser zum Salzwasser

Unter diesem Motto bietet die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH in diesem Jahr erstmalig im Rahmen des Sport- und Freizeitprogramms „Aktiv am Meer“ geführte Fischwanderungen vom Süßwasser zum Salzwasser an. Diese werden bewusst außerhalb der Hauptsaison im Frühjahr und im Herbst 2016 angeboten.

„Aber keine Angst“, sagt Tourismuschef Joachim Nitz, „die Teilnehmer brauchen dazu keine Taucherbrille und keine Schwimmflossen!“

Es ist eine recht einfache, abwechslungsreiche und genussvolle Tour.

Die Idee und die Ausarbeitung der Route kommt von dem "Ostseebotschafter" Theo Bauernschmidt, der auch die Führungen übernehmen wird.

„Langweilig wird es bestimmt nicht, wir werden die wichtigsten und beeindrucktesten Naturschönheiten, die Timmendorfer Strand zu bieten hat, erkunden:  leicht hügelige Landschaften, den Hemmelsdorfer See, das Sumpf- und Waldgebiet der Aalbeek-Niederung und natürlich auch der Ostseestrand“, schwärmt Theo Bauernschmidt.

Dabei wird auch augenfällig – was viele Urlaubsgäste gar nicht wissen -, dass Timmendorfer Strand nicht nur Erholungsflächen an der Ostsee sondern auch am Hemmelsdorfer See zu bieten hat.

Der Verbindungsfluss, die Aalbeek, erlaubt den Fischen vom Süßwasser ins Salzwasser zu wechseln. Dies soll während der Wanderung nicht nur bildlich sondern auch kulinarisch nachvollzogen werden: im neu eröffneten Fischereihof am Hemmelsdorfer See wird ein Brötchen mit Süßwasserfisch gereicht und zum Vergleich kann im Niendorfer Hafen ein Gericht mit einem Salzwasserfisch gekostet werden.

 Auch unter den Aspekten der Geschichte ist die Wanderung interessant, wenn man an die Entstehung dieses Gebietes aus der Gletscherzeit, den bis zum frühen Mittelalter noch existierenden "Hemmeldorfer Ostseefjord" und die "Räuberkuhle" denkt oder gar an Hitlers Pläne, in Anlehnung an den Fischwanderweg auf dieser Trasse eine Wasserstraße für U-Boote zum vorgesehenen Geheimhafen im Hemmelsdorfer See zu bauen.

Es erwartet die Gäste eine spannende Wandertour mit viel Wissenswertem und ganz viel Genuss.

Die Daten:

Die Wanderungen sind jeweils samstags am 23. und 30. April, 7.und 21. Mai, 11. Juni, 17. und 24. September, 1. und 15. Oktober 2016.

Treffpunkt ist der Brunnen am Timmendorfer Platz um 10:30 Uhr. Dort wird auch die Tour gegen 15 Uhr enden.

Die Verpflegungspauschale für Fischbrötchen und Getränk im Fischereihof beträgt 6 €.

Anmeldungen bitte bis spätestens donnerstags vor dem Wandertermin bei Frau Janina Schütze von der TSNT: Tel. 04503-357791 oder E-Mail j.schuetze@timmendorfer-strand.de