Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

None

Timmendorfer StrandKlub: coole Möbel, coole Drinks, coole Musik

Ein Klub ohne Ausweis und ohne Türsteher bereichert das Ostseebad. Zum Timmendorfer StrandKlub ist jeder zugelassen – ob jung oder alt, tanzbegeistert oder eher passiv genießend. Direkt an der Wasserkante machen es sich Gäste auf Möbeln aus weißgestrichenen Paletten bequem, bestellen coole Snacks und kühle Getränke und lauschen der Musik. Getanzt wird bis in die Nacht.

„Der StrandKlub ist kein geschlossener Raum, sondern eine Veranstaltungsreihe“, beschreibt Silke Szymoniak, Marketingchefin der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT), die monatlichen Events. Die hat sich die TSNT im Rahmen der neuen Tourismusstrategie ausgedacht. Die beiden ersten StrandKlub-Veranstaltungen haben schon stattgefunden, das Team der TSNT war vom eigenen Erfolg begeistert: Über 500 Teilnehmer kamen jeweils zum Tanzen und Träumen.

Der Eintritt ist frei

„Mit dem StrandKlub haben wir einen Ort zum Austausch zwischen Einheimischen und Gästen geschaffen“, ist Joachim Nitz, Tourismusdirektor der TSNT vom Format überzeugt. „Wegen des großen Erfolgs haben wir unsere StrandKlub-Party auf drei Tage erweitert“, reagierte TSNT-Eventmanagerin Janina Schütze prompt. Das Programm wird an die drei Tage angepasst. Schütze: „Freitagabends bieten wir Gästen Livemusik mit Saxophon, Gesang und Gitarre, der Samstagabend ist Party-Night, und der Sonntag kann entspannt am Strand in den Loungemöbeln ausklingen.“ Geöffnet wird der StrandKlub freitags ab 14 Uhr, am Wochenende ab 11 Uhr. „Und das Beste ist“, rührt Joachim Nitz die Werbetrommel: „Der Eintritt ist frei.“

Die nächsten Termine: 3. bis 5. Juni, 16. bis 18. August und 21. bis 23. Oktober in Timmendorfer Strand an der Maritim Seebrücke sowie vom 1. bis 3. Juli, 26. bis 28. August und 16. bis 18. September auf dem Freistrand in Niendorf.