Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

None

Cooler Hotspot für junge Leute und Junggebliebene

Nicht buddeln sondern chillen sollen die Besucher der „Buddelbar“ in Timmendorfer Strand. An einem lauen Sommerabend in trendigen Palettenmöbeln direkt am Meer entspannen, ein kühles Getränk in der Hand und vielleicht auch ein Snack – so lässt sich das Leben im neuen coolen Hotspot für junge Leute und Junggebliebene genießen.

Das Betreiberduo Jan Schumann vom Café Wichtig und Christian Fitz vom Central Café Fitz haben mit der „Buddelbar“ die Idee des StrandKlubs weiterentwickelt, der im vergangenen Jahr von der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) kreiert wurde und im April an den Start ging – mit so großem Erfolg, dass bis Mai diesen Jahres noch zu neun weiteren Terminen Feierevents stattfanden. Also warum nicht eine Gelegenheit schaffen, sich jeden Tag direkt an der Maritim Seebrücke entspannt zu vergnügen? Die „Buddelbar“ war geboren. Noch bis zum 6. August ist sie Tag für Tag in Betrieb, wenn das Wetter mitspielt. Regnet es ein wenig, schützt ein Cross Over Zelt die Gäste.

Yoga del Mar

Eine große Auswahl an Getränken steht zur Verfügung, wie es sich für eine Bar gehört. Auch Snacks sind im Angebot. Zum Meeresrauschen gesellt sich an manchem Abend Livemusik oder DJs sorgen für Partystimmung. Auch Sportliches gehört zum Programm-Angebot, z.B. Bunkerabschläge im Sand für Golfspieler. Wie innovativ die „Buddelbar“ ist, beweist sie auch jeden Dienstag im Juli: Dann steht Yoga del Mar auf dem Programm, ein kostenloses Yoga-Angebot am Strand.