Cookie Warnung

Akzeptieren Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

None

Nach der erfolgreichen ersten Saison im vergangenen Jahr startet jetzt der Wibit-Watersportspark mit neuer Kidszone und neuem Betreiber. Während im vergangenen Jahr die TSNT die Initiative ergriff und erstmalig den Wasserspielplatz an der Maritim Seebrücke ins Leben rief, konnte nun mit Ole Breitkopf ein privater Betreiber gefunden werden. Ole Breitkopf betreibt seit ca. 10 Jahren den Waldhochseilgarten im Kammerwald und ist so bestens mit der Freizeitbranche vertraut. Eine weitere Neuerung ist die Kidszone, die es nun auch kleineren Kindern ermöglicht, den Wasserspielplatz zu besuchen. „Wir haben im vergangenen Jahr sehr häufig gehört, dass der Park für kleinere Kinder zu weit vom Ufer entfernt ist“, berichtet Tourismuschef Joachim Nitz. Die Kidszone ist daher deutlich dichter platziert und mit speziellen Spielgeräten ausgestattet. Aber auch hier ist es Voraussetzung, dass die Kinder schwimmen können.

Ein weiterer Wunsch der Gäste aus dem letzten Jahr, dass es einen Abend geben soll, an dem der Park geöffnet hat, soll nun durch einen langen Donnerstag bis 22.00 Uhr umgesetzt werden.

Zum Wibit-Watersportpark:
Die Action-Badelandschaft der Extraklasse ist direkt auf dem Wasser installiert und somit der einzige Wibit WaterSports-Park auf der Ostsee in dieser Größe. Das Wasser-Highlight liegt auf 1.200 m² Fläche links der Maritim Seebrücke fest vor Anker und verspricht mit 13 unterschiedlichen Stationen ein unvergessliches Badeerlebnis. Der Wibit WaterSports-Park besteht aus schwimmenden, luftgefüllten Parcours-Elementen, die zu einem Rundlauf verbunden sind und den Besucher zu einem besonderen Abenteuer direkt auf dem Meer einladen. Man kann versuchen über den „Action Tower“ zu klettern, über „die Bridge“ zu balancieren oder sich am „High Roller“ erproben. Besonders viel Gleichgewicht ist beim sogenannten „Hurdle“, der Hürde, gefragt, denn wer daneben tritt, nimmt garantiert ein erfrischendes Bad.

Die Entfernung zur Badelandschaft vom Ufer beträgt ca. 90 m und wird schwimmend zurückgelegt. An den Ecken des Wasserparks befinden sich Stufen, die einen leichten Einstieg auf den Wibit WaterSports-Park ermöglichen. Der Zutritt ist nur für Schwimmer mit einer Körpergröße ab 1,10 m geeignet. Kinder zwischen 10 bis 14 Jahren dürfen mit schriftlicher Einwilligung der Eltern den Park besuchen.

Neu in diesem Jahr ist die KidsZone, auf der sich Kinder ab 5 Jahren ordentlich austoben können. Diese Kombination macht bei geringer Wassertiefe den Kleinen große Freude. Voraussetzung für den Besuch der KidsZone ist: Man muss schwimmen können und ein Elternteil muss als Begleitung mit dabei sein.

Ole Breitkopf, Betreiber des Wibit Watersports-Park, freut sich bereits darauf Timmendorfer Strand mit dieser großartigen Attraktion direkt auf dem Wasser bereichern zu können. Der WibitWaterSports-Park macht wirklich Laune und ist die perfekte Kombination aus Spaß und Action.

Die Öffnungszeiten sind von 08. Juni bis 15. September täglich von 10 bis 20 Uhr, Donnerstag sogar bis 22 Uhr. Tickets gibt es vor Ort am Strand. Der Eintritt kostet 10 € pro Person für eine Stunde. Bei starkem Wind, ab Windstärke 8, muss der Park aus Sicherheitsgründen leider geschlossen bleiben. Das Tragen einer Schwimmweste ist obligatorisch, sie wird vor Ort ausgegeben. Zusätzlich zur Strandaufsicht sorgen DLRG- Rettungsschwimmer für die Sicherheit auf dem Wibit WaterSports-Park.

Größere Gruppen sollten sich vorab unter der Tel.-Nr.: 0160-1588019 anmelden.