Regelungen für Leistungsträger

in Timmendorfer Strand und Niendorf/Ostsee

Gastronomiebetriebe und Beherbergungsbetriebe dürfen unter Auflagen öffnen. Es muss ein Hygienekonzept erstellt werden, mit dem die notwendigen Vorkehrungen zur Einhaltung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus treffen. Die Konzepte sind in den Betrieben umzusetzen und auf Verlangen der zuständigen Behörden vorzuzeigen, ggf. in vereinfachter Form auszuhängen.
Untenstehend haben geben wir Antworten auf die häufigst gestellten Fragen.

 

Jeder Betrieb muss ein Hygienekonzept besitzen und vorzeigen können.

Für das Personal mit Gästekontakt in Gaststätten, Beherbergungsbetrieben und im Bereich der körpernahen Dienstleistungen entfällt die Maskenpflicht, sofern es vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet ist. Der Test muss spätestens alle 72 Stunden wiederholt werden. Bei körpernahen Dienstleistungen muss der Test täglich wiederholt werden (alle 24 Stunden).

In allen 3G-Bereichen ist der Zutritt untersagt.

Ein negatives Testergenis muss bei Anreise vorgelegt werden. Antigen-Schnelltest oder PCR-Test (beide nicht älter als 48 Stunden). Bereits zweimal Geimpfte (+ 15 Tage) oder genesene brauchen bei Anreise keinen Negativ-Test. 
Für die Bewirtung von Gästen im Innenbereich besteht ebenfalls die 3G-Nachweispflicht.
 

Nein, das Abstandsgebot von 1,5 Metern wird in eine Empfehlung umgewandelt.

Nein, die Kontaktdaten müssen nicht mehr erhoben werden. Somit entfällt die Nutzung von luca oder Kontaktzetteln.