Haus des Kurgastes auf der Niendorfer Promenade an der Ostsee
... über dem Meer

Ausblicke geniessen

... über dem Meer

... zu jeder Zeit Balsam für die Seele

Strand in Sicht!

... zu jeder Zeit Balsam für die Seele

... am Strand erleben

Gemeinsamkeit

... am Strand erleben

... und die #timmenlove spüren

Neue Perspektiven entdecken

... und die #timmenlove spüren

... zum Durchatmen

Goldstunden

... zum Durchatmen

Stornierungen

Was passiert, wenn die Urlaubsreise nicht angetreten werden kann?

Der derzeitige Stand ist, dass ab dem 18.03.20 Hotels und Pensionen ausdrücklich nicht mehr zu touristischen Zwecken genutzt werden dürfen. D.h. alle Urlaubsgäste dieser Unterkünfte müssen bis zu diesem Zeitpunkt die Unterkünfte verlassen haben. Anreisen dürfen nicht mehr erfolgen.

Es liegen hier so außergewöhnliche Umstände vor, dass ein Festhalten am Vertrag dem Reisenden und dem Gastgeber nicht zugemutet werden kann. Beide werden daher von ihrer Leistungspflicht befreit. Die Stornierung erfolgt kostenfrei für den Gast. Gastgeber tragen die entgangenen Einnahmen aus der Vermietung.

Reisegäste müssen eventuelle Zusatzkosten für vorzeitiges Abreisen tragen.

 Da weder Reisende noch Gastgeber diesen Umstand zu vertreten haben, ist keiner dem anderen zum Ersatz eines weitergehenden Schadens verpflichtet.  

Für Buchungen, die den Zeitraum nach dem 19.04.2020 betreffen, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit den üblichen Stornierungsbedingungen. Das ist insbesondere wichtig, um bestehende Buchungen für die Hauptsaison möglichst nicht zu gefährden.

(Quelle: Rundschreiben des TVSH vom 17. März 2020)

 Aktuelle Informationen können Sie auf der Website des Deutschen Tourismusverbands einsehen.

(Änderungen vorbehalten, Stand 18. März 2020).